Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Allgemeines

Nachstehende allgemeine Geschäftsbedingungen gelten für alle Verträge, die mit Ayana hair & more abgeschlossen werden. Ayana hair & more ist jederzeit dazu berechtigt, die allgemeinen Geschäftsbedingungen zu ändern oder zu ergänzen.

 

2. Vertragsabschluss

Bei einem Beratungstermin für eine Haarverlängerung oder Haarverdichtung wird der Vertrag mit Unterzeichnung des Anmeldeformulars abgeschlossen. Bei Terminvereinbarung für eine Haarverlängerung ohne Beratung, wird der Vertrag mit Unterzeichnung der Einverständniserklärung oder per E-Mail geschlossen.

 

3. Terminvereinbarung

Alle Terminvereinbarungen sind verbindlich und müssen bei Nichteinhalten mindestens 24 Stunden im Voraus abgesagt werden. Absagen per SMS sind nur während den Öffnungszeiten möglich. Erscheint die Kundin nicht zu einem Termin oder sagt nicht mindestens 24 Stunden vor dem Termin ab, behält sich Ayana hair & more vor, eine Ausfall-Entschädigung von 50 % der Kosten der vereinbarten Leistung in Rechnung zu stellen. Um nachfolgende Termine gewährleisten zu können, ist Ayana hair & more berechtigt, bei Verspätungen von mehr als 20 Minuten Termine nicht mehr anzunehmen und den Ausfall in Rechnung zu stellen. 

 

4. Haarbestellung

Mit Unterzeichnung des Einverständniserklärung erklärt sich die Kundin mit der Haarbestellung einverstanden. Menge, Farbe und Länge der Haare werden mündlich vereinbart und auf der Einverständniserklärung festgehalten. Das Eigentum der Haare geht mit der Bestellung auf die Kundin über.

 

Bei Nichterscheinen zu einem Termin für eine Haarverlängerung werden die Kosten für die bestellten Haare und die Versandkosten sowie eine Ausfallentschädigung in Rechnung gestellt. Ab Bestellung der Haare muss innerhalb von 6 Monaten ein Termin für die Einarbeitung wahrgenommen werden. Nach Ablauf dieser Frist werden die anfallenden Kosten für Haare, Versand und Aufwand in Rechnung gestellt.

 

Mit Unterzeichnung der Einverständniserklärung für die Haarverlängerung ohne Beratungstermin erklärt sich die Kundin mit der Haarbestellung ohne persönliche Beratung einverstanden. Es gelten die Bestimmungen der Einverständniserklärung sowie die allgemeinen Geschäftsbedingungen von Ayana hair & more.

 

5. Datensicherung

Zur Dokumentation und Qualitätskontrolle wird eine Kundenkartei geführt. Persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben.

 

6. Verwendung von Bildern

Werden mit Einverständnis der Kundin Fotos oder Videos von Arbeiten gemacht, können diese vollumfänglich von Ayana hair & more für Werbezwecke verwendet und veröffentlicht werden. Die Kundin wird in jedem Fall über mögliche Verwendungszwecke informiert.

 

7. Allergie

Das Risiko einer allergischen Reaktion auf die Microrings/Nanorings oder andere Bestandteile der Haarverlängerung ist sehr gering. Die Microrings können jedoch Nickel enthalten, wodurch bei Kundinnen mit einer Nickelallergie ein erhöhtes Risiko einer allergischen Reaktion besteht. Sollte eine allergische Reaktion auftreten, ist diese unverzüglich zu melden. Die Kundin hat das Recht, die Haarverlängerung kostenlos entfernen zu lassen. Die eingesetzten Haare bleiben nach der Entfernung Eigentum der Kundin. Die Kosten der Einarbeitung werden in keinem Fall rückerstattet.

 

8. Qualität der Haare

Bei allen Haarverlängerungen wird ausschliesslich mit Echthaar gearbeitet. Die Kundin hat die Möglichkeit, sich vor der Bestellung anhand von Musterhaaren von der Qualität zu überzeugen. Da es sich um ein Naturprodukt handelt, kann es zu leichten Farb- oder Qualitätsabweichungen (z. B. Spliss, einzelne graue Haare) kommen. Diese sind keine Mängel und berechtigen nicht zum Umtausch der Ware oder zu Rückerstattung der Kosten.

 

9. Garantie

Innerhalb von 2 Wochen nach der Haarverlängerung hat die Kundin Anspruch auf eine kostenlose Nachkontrolle. Bei diesem Termin können störende Strähnen versetzt, evtl. ausgegangene Strähnen wieder eingesetzt und die Haare nachgeschnitten werden. Später ausgefallene Strähnen können zum regulären Preis wieder eingesetzt werden.

 

10. Bestimmungen über allergische Reaktionen auf die Wimpernverlängerung

Bei der Wimpernverlängerung wird mit professionellen Produkten gearbeitet, die speziell für die Arbeit am Auge entwickelt wurden und in der Regel sehr gut verträglich sind. Allergische Reaktionen sind sehr selten, können aber (wie bei allen Kosmetikprodukten) vorkommen. Sollte es zu einer allergischen Reaktion auf ein Produkt der Wimpernverlängerung kommen, hat die Kundin die Möglichkeit, die Wimpern kostenlos und mit einem speziell schonenden Lösungsmittel entfernen zu lassen. Die eigenen Wimpern werden dadurch nicht geschädigt. Der Preis der Wimpernverlängerung wird in keinem Fall rückerstattet.

Allgemeine Geschäftsbedingungen
Download AGB
AGB.pdf
Adobe Acrobat Dokument 88.4 KB